Veranstaltungen
 
 
Hessen vernetzt
 
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Lesung

06.10.2022 um 19:30 Uhr

Lesung mit Ute Nabert

Nach der Reise zurück in den Alltag: Wenn die Heimkehr die größte Herausforderung ist

Die meisten Reiseberichte enden dort, wo die Reise aufhört. Aber was kommt danach? Wie knüpft man nach den aufregenden Erlebnissen wieder an das Leben »davor« an? Wie macht man weiter, wenn sich das Fernweh nicht abschalten lässt?

In diesem Buch berichten 23 Weltenbummler von den Schwierigkeiten ihrer Reiserückkehr. Offen und emotional erzählen sie in ihren Erfahrungsberichten von den Problemen des Ankommens, wie sie sich ihnen stellen und ihren Weg gehen.

  • Die schwierige Reise nach Hause: 23 Weltreisende erzählen von den Hürden ihrer Heimkehr

  • Mit Beiträgen bekannter Abenteurer oder Extremsportler wie Johannes Erdmann, Jonas Deichmann, Berit Hüttinger, Tanja und Denis Katzer, Helge Timmerberg und Joachim Meyerhoff

  • Wut, Verzweiflung, Hilflosigkeit: über den Umgang mit Gefühlen und die Schwierigkeiten der Wiedereingliederung

  • Herausforderung Alltag: hilfreiche Tipps und Tricks für alle Reiserückkehrer

Weltreiseerfahrungen, über die sonst niemand spricht

Um die Welt zu reisen, ist ein Abenteuer – nach Hause zu kommen, eine Herausforderung. Autorin Uta-Caecilia Nabert war selbst zwei Jahre lang auf Weltreise. Nach ihrer Rückkehr begann sie, andere Heimkehrer zu interviewen, und erkannte, dass das Ankommen in der Heimat für viele der härteste Teil ihrer Reise ist. Bekannte Reiseenthusiasten wie Langfahrtsegler Johannes Erdmann oder Extrem-Radfahrer Jonas Deichmann erzählen, wie sie es schaffen, das Fernweh in ihren Alltag zu integrieren, und wie das Reisen ihre beruflichen Werdegänge und ihre Sicht auf das Leben verändert hat. Ein wertvolles Buch über ein oft verschwiegenes Thema und eine Inspiration für alle Weltenbummler!

 

Autorin: Ute Nabert

06.10.2022 um 19:30 Uhr

Ort: Seminarraum, Darmstädter Straße 14, 19.30 Uhr

Kosten: keine

Bitte An- bzw. Abmelden bis Montag 04.10.2022, bei Inge Krämer

Telefon; 06257/62509, Mail: Inge_Kramer@gmx.de